Technische Akustik

  • Typ: Vorlesung (V)
  • Semester: SS 2023
  • Ort:

    30.28 Seminarraum 1 (R220)

  • Zeit:

    Mittwochs
    09:45 -13:00, 14-tägig

  • Beginn: 19.04.2023
  • Dozent:

    Dr.-Ing. Balazs Pritz

  • SWS: 2
  • LVNr.: 2158107

Weitere Informationen

Literaturhinweise

  1. Vorlesungsskript (von Homepage des Instituts herunterladbar).
  2. Heckl, M.; Müller, H. A.: Taschenbuch der Technischen Akustik, Springer-Verlag.
  3. Veit, Ivar: Technische Akustik. Vogel-Verlag (Kamprath-Reihe), Würzburg.
  4. Henn, H. et al.: Ingenieurakustik. Vieweg-Verlag.

Lehrinhalt

Grundlagen der Akustik
Wahrnehmung und Bewertung von Schall (Menschliches Hörvermögen)
Darstellung akustischer Größen, Pegelschreibweise
Schallausbreitung in verschiedenen Medien
Schallmesstechniken, messtechnische Komponenten

Zugangsvoraussetzungen

Grundkenntnisse aus Mathematik und Physik

Zielgruppe

Die Vorlesung richtet sich an Interessenten aus dem technisch-naturwissenschaftlichen Bereich sowie aus der Architektur.

Ziel

Die Studierenden erwerben Fähigkeiten die Grundlagen der Technischen Akustik zu benennen und auf Problemstellungen in verschiedenen Bereichen des Ingenieurwesens, insbesondere des Maschinenbaus anzuwenden.
Die Studenten erlernen zunächst die physikalisch-mathematischen Grundlagen der allgemeinen Akustik und der Höreigenschaften des Menschen. Dem schliessen sich die Einordnung von Schall und Lärm an. Physikalisch-empirische Gesetze zur Bestimmung von Schall- und Lärmpegeln für vielfältige Schallemissions- und Schallimmissionsfragestellungen werden erarbeitet bzw. abgeleitet. Weiterhin werden die Verfahren zur Schallmessung von Maschinen und Geräten vermittelt.
Die Studenten sind damit in der Lage Geräuschmechnismen zu verstehen, Geräuschminderungsmaßnahmen umzusetzen und Geräusch messtechnisch zu erfassen.

Prüfung

mündlich
Dauer: 30 Minuten