Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Sprechstunde

Prof. Dr.-Ing. H.-J. Bauer
Mi 12:30 - 13:30 Uhr

Nur nach Vereinbarung! Anmeldung über Sekretariat.

Studentenberatung

Die Studenberatung hilft Ihnen gerne bei Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen oder zur Zusammenstellung Ihres individuellen Vorlesungsplans.

Lehrlabor: Energietechnik

Lehrlabor: Energietechnik
Typ: Praktikum (P) Links:
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Semester: SS 2017
Ort:

Geb. 30.60

Zeit:

Anmeldung von 24.04.2017 bis 30.04.2017

Beginn: Durchführung nach Vereinbarung
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bauer
Prof. Dr. Ulrich Maas
Dr.-Ing. Heiner Wirbser
SWS: 3
ECTS: 4
LVNr.: 2171487
Prüfung:

Nachweis durch ein Protokoll im Umfang von 12 Seiten. Diskussion der dokumentierten Ergebnisse mit den betreuenden wiss. Mitarbeitern.

Hinweis:

Anmeldung erfolgt über ILIAS!

Anmeldebeginn: 24.04.2017
Anmeldeschluss: 30.04.2017
Bekanntgabe der Themeneinteilung: 08.05.2017

Die Bearbeitungszeit des jeweiligen Themas beträgt 120 Stunden, entsprechend der 4 ETCS-Punkte. Das Thema ist von den Studierenden bis zum Beginn des darauffolgenden Semesters erfolgreich zu bearbeiten. Andernfalls wird das Lehrlabor Energietechnik als nicht bestanden bewertet und ist im darauffolgenden Semester mit einem neuen Thema zu wiederholen. Der Bearbeitungszeitraum im Semester ist flexibel und wird im Einvernehmen zwischen Betreuer und Studierenden vereinbart.

Ziele und Inhalte

Lernziele:

Durch die Teilnahme an der Veranstaltung sollen Studierende:

  • in einem wissenschaftlichen Rahmen konstruktive, experimentelle, numerische, analytische oder theoretische Aufgaben bearbeiten können
  • erhaltene Daten korrekt auswerten können
  • Ergebnisse dokumentieren und im wissenschaftlichen Kontext darstellen können
Lehrinhalt: Am ITS bearbeiten die Studierenden Aufgaben, die jedes Semester neu von den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammengestellt werden, ähnlich wie die Themen von Bachelor- oder Masterarbeiten. Die im Folgenden genannten Themen sind deshalb nur als Beispiel gedacht:
  • Konzeptentwicklung zur wiederholgenauen Positionierung einer Kamera mittels eines Roboterarms
  • Erweiterte Bildbearbeitung mit Python
  • Untersuchung der Kraftstoffzerstäubung mit neuartigen mathematischen Methoden in MATLAB®
  • Entwicklung einer Auswerteroutine zur Bestimmung der benetzten Oberfläche aus SPH-Partikeldaten
  • Entwicklung einer Methode zur Quantifizierung der Partikelunordnung in SPH-Simulationen
  • Modellierung und Berechnung von Prüfstandsbauteilen zur Berechnung des Wärmeübergangs und der
  • Temperaturprofile mit Finite-Elemente-Methoden
  • Erweiterung des Simulationsmodells zur Untersuchung der Sprayverdunstung mit OpenFOAM®
  • Regelung der Einstellung eines akustischen Levitators mit LabVIEW

Am ITT können die Studierenden zwischen 8 Themen wählen und diese in Zweiergruppen bearbeiten:

  • Untersuchung des Betriebsverhaltens einer Wärmepumpe (Kaltdampfmaschine) durch Bestimmung der Leistungsziffer (CoP) der Anlage in Abhängigkeit des Temperaturniveaus
  • Inbetriebnahme und Test eines Versuchskühlturms: Untersuchung der Vermischung von kalter und warmer Luft
  • Bestimmung der Zündverzugszeit von alternativen Kraftstoffgemischen (Bio-Ethanol, - Methanol, -Diesel) mit einer schnellen Kompressionsmaschine (rapid compression machine).
  • Weiterentwicklung alternativer Brennersysteme zum Kochen mit alternativen Brennstoffen (Ersatz von Holz, Kerosin, Gase und Kohle).
  • Experimentelle Untersuchung von Brennersystemen zur Verringerung der Schadstoffemissionen und zur Erhöhung des Wirkungsgrades.
  • Konstruktion und Auslegung von neuartigen Wärmespeichern für Wohnungsheizungen/Wärmepumpen
  • Entwicklung von Absorption-Kälteanlagen aus der Abwärme von PKW
  • Einfluss thermischer Störungen auf eine laminare Strömung
Voraussetzungen: keine
Arbeitsaufwand: Präsenzzeit: 42h
Selbststudium: 78h