Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Skalierung hochmoderner adaptiver Dichtungen

Skalierung hochmoderner adaptiver Dichtungen
Forschungsthema:Luft- und Ölsystem
Typ:theoretische / numerische Masterarbeit
Betreuer:

Julius Wilhelm, M.Sc.

Aufgabenstellung

Das  Sekundärluftsystem  in  modernen  Gas-  und  Dampfturbinen  ist  mit  nahezu  allen
Komponenten  eng  vernetzt und  beeinflusst  den Maschinenwirkungsgrad maßgeblich.  
Mit  Hilfe  hocheffizienter  Kühl-  und  Dichtkonzepte  können  die  maximalen
Turbineneintrittstemperaturen  und  Druckverhältnisse  weiter  gesteigert  werden.  Aus
diesem  Grund  werden  am  Institut  für  Thermische  Strömungsmaschinen  adaptive
Dichtungen numerisch und experimentell untersucht. Adaptive Dichtungen passen sich
ihren  Einsatzbedingungen  an  und  ermöglichen  Spaltweiten  von  bis  zu  1/100  mm.
Dadurch wird eine deutliche Reduzierung des Leckagemassenstroms erreicht und die
Effizienz der Dichtung, im Vergleich zu Labyrinthdichtungen, deutlich verbessert.  
Im  Rahmen  dieser  Arbeit  sollen  die  Einflussgrößen  moderner  adaptiver
Gleitringdichtungen  ermittelt  und  die  wesentlichen  dimensionslosen  Kennzahlen
bestimmt werden. Die Skalierung soll anschließend mit numerischen Simulationen auf
die Übertragbarkeit zu realen Gasturbinen bzw. Flugtriebwerken überprüft werden. Die
Arbeit bietet die Möglichkeit praktische Erfahrungen mit der CFD-Software OpenFOAM®
oder Ansys® FLUENT zu sammeln.